Nachlese

Maria 2.0 - Frauenbilder: Ausstellung in der Fronleichnamskirche - plus ...

Maria und Batseba
Im Vorfeld der Wanderausstellung Maria 2.0  sind Sie in die Bücherinsel (Stolbergerstr/St.-Josefs-Platz) eingeladen.
Wir wollen die Geschichten der Frauen in der Bibel entdecken, bei Impulsen, Lektüre, Kaffee und Kuchen und Gesprächen.
Wann?
an den Donnerstagen im Oktober: 10.10., 17.10., 24.10. und 31.10. jeweils von 18:00 Uhr bis 19:15.
Wir freuen uns auf Ihr Kommen.

Eröffnung der Ausstellung "Maria 2.0 Frauenbilder"
Am 03.11. um 09:45 Uhr wird die Ausstellung im Rahmen des Sonntagsgottesdienstes der Gemeinde in Anwesenheit der Künstlerin Lisa Kötter in der Fronleichnamskirche eröffnet.


Kaffeehausgespräch Maria 2.0 - Warum hier, warum jetzt?
am  Montag, 4.11. um 19.30 Uhr
Ort: Bücherinsel, Sankt-Josefs-Platz/Stolbergerstr. Aachen

Wir möchten mit Ihnen ins Gespräch kommen über die Bedeutung der Aktion Maria 2.0 für unsere Kirche in der Region Aachen.
Was hat diese Aktion ausgelöst? Welche Fragen sind aufgekommen? Wie kann es weitergehen?

Die Moderation übernimmt an diesem Abend Dr. Annette Jantzen, Theologin und regionale Frauenseelsorgerin.
Gesprächspartner*innen sind Marie-Theres Jung, Vorsitzende der KFD-Aachen-Diözesanverband, Barbara Krause, emeritierte Professorin und Politikwissenschaftlerin der Katholischen Hochschule Aachen,
Frank Kreß, Theologe und Mitglied im Kirchenvorstand von St. Josef und Fronleichnam und Hans-Georg Schornstein, Seelsorger "ansprechbar".
In der Form eines gemütlichen Kaffeehausgespräches gibt es die Möglichkeit, mit den Gesprächsteilnehmer*innen ins Gespräch zu kommen.
 
 
Meditatives Nachmittagsgebet
des kfd-Regionalverbands Aachen-Stadt
Mittwoch, 6. Nov 15.00 Uhr
Ort: Fronleichnamskirche (Leipzigerstr/Düppelstr)
„Mut zur Macht macht mir Mut!“

Macht scheint ein Begriff zu sein, der für Frauen häufig negativ besetzt ist. Zu oft ist Macht im Laufe der Geschichte für Gewalt und Willkür missbraucht worden. Wir möchten an diesem Nachmittag die positive, verändernde Kraft der Macht betrachten, denn dort, wo Frauen verantwortungsvoll und kreativ mit ihr umgehen, wo sie „Mut zur Macht“ haben, kann entscheidend Neues geschehen.
 
Ausstellungsbesuch mit Studierenden und Interessierten
am 6. Nov, 18.30 Uhr
Ort: Fronleichnamskirche (Leipzigerstr/Düppelstr)
 
Fragen, denen wir uns mit Anita Zucketto-Debour (Leiterin des Mentorates Aachen) vis-à-vis der Ausstellung stellen wollen:
Worum geht es bei Maria 2.0?
Welche Impulse geben uns biblische Frauengestalten im Hinblick auf die Frage nach der angemessenen Rolle von Frauen in unserem Glauben?
Wie können wir als Frauen in der Kirche unsere Stimmen so erheben, dass sie wieder diejenige Bedeutung erlangt, die Jesus ihr zugedacht hatte?
 
 
Workshop „gleich und berechtigt“
am 7. 11 19.30 bis 21.30
Ort: neuer Konferenzraum, Leipzigerstr 19 (an der Fronleichnamskirche)
 
„Gleich und berechtigt. Alle Dienste und Ämter für Frauen in der Kirche“, lautet eine der Forderungen der Bewegung Maria 2.0.
Mit Annette Diesler (KFD-Diözesanverband) treten wir in einen Erfahrungs- und Ideenaustausch ein, machen uns mit biblischen und theologischen Argumente vertraut und entwickeln Perspektiven für die Zukunft.
 
 
Stadtführung „Frauengeschichten“
am Samstag, 9. Nov, 11 Uhr
Treffpunkt: in der Rotunde des Elisenbrunnens
 
Auf den Spuren von bedeutenden Klosterfrauen, einflussreichen Lehrerinnen, unschuldigen Hexen, einzigartigen Künstlerinnen und erfolgreichen Unternehmerinnen
erkunden wir die weibliche Seite Aachens. Unter anderem besuchen wir das Kloster der Aachener Franziskanerinnen sowie die sehenswerte Kapelle der Schwestern vom armen Kinde Jesu.
Kosten: 10 Euro pro Person
Anmeldung bis zum 31. Okt unter Tel Nr 501041, Pfarrbüro

 
Zum Schweigen bringen – zum Reden gebracht
Beobachtungen zum Alten Testament für eine geschlechtergerechte Kirche
Am Sonntag, 10. Nov, 16.30 Uhr
Ort: „Raum unter der Kirche“, Eingang neben dem Turm der Fronleichnamskirche
 
Die Bilder der Ausstellung von Maria 2.0 zeigen Frauen, denen der Mund verboten ist. Auch das Alte Testament erzählt von Frauen, die zum Schweigen gebracht wurden.
Und mehr noch: mit Berufung auf das Alte Testament wird auch heute noch der Ruf nach Geschlechtergerechtigkeit in der Kirche zum Schweigen gebracht.
Das Alte Testament kennt aber auch Frauen, die es wagten, den Mund aufzutun. Und manche bekannten Texte des AT enthalten mehr Potential für eine geschlechtergerechte Kirche, als bisher ausgeschöpft.
Professorin Marie-Theres Wacker aus Münster wird uns in ein spannendes Gespräch mit dem ersten Teil der Heiligen Schrift einführen.
Im Anschluß an den Vortrag gibt es Gelegenheit zu Austausch und Diskussion.
 
 
Filmabend „Die Initialzündung zu Maria 2.0“
Montag, 11. Nov um 19.30 Uhr
Ort: neuer Konferenzraum, Leipzigerstr 19 (an der Fronleichnamskirche)
Wie alles anfing …..
(Das Schweigen der Hirten)
 
 
Finissage mit literarischen Texten und Musik
Freitag, 15. Nov 19.30 Uhr
Ort: Fronleichnamskirche (Leipzigerstr/Düppelstr)


s. auch: Presseartikel in der Kirchenzeitung für das Bistum Aachen vom 20.10.2019

Bild: Lisa Kötter

Pfarrgemeinde St. Josef und Fronleichnam - Leipziger Str. 19 - 52068 Aachen