Kirchenmusik im September

Das Zweite Vatikanische Konzil bezeichnet die „überlieferte Kirchenmusik“ als „wertvollen Schatz, den es zu pflegen und zu mehren gilt“ (Liturgiekonstitution vom 4. Dezember 1963). Diese Liturgiekonstitution stellt die gesamte Kirchenmusik auf neue Grundlagen: Die Kirchenmusik selbst und nicht mehr das Sprechen der Gesangstexte durch den Priester ist liturgischer Vollzug. Das heißt nichts anderes, als dass die Kirchenmusik nun Ausdrucksform der Gemeinde im Gottesdienst ist und dass Chor und Musiker Teil dieser Gemeinde sind.


Kirchenmusik im September

 

Sonntag, 11.09.2022, 09.45 Uhr

Orgelnachspiel: Only Time (Enya)

 „Wer sagt voraus, wohin der Weg führt? Was der Tag bringen wird - nur die Zeit.“

So beginnt der Song Only Time der Sängerin Enya aus dem Jahr 2000. Und weiter heißt es: "Zeit ist das einzige, was Wunden heilen lässt. Man kann Wunden nie ganz loswerden, aber die Zeit hilft, damit fertig zu werden."

 Ein Jahr später, heute, vor 21 Jahren, stand die Welt still. Fast jeder weiß auch heute noch, was er/sie an diesem Tag gemacht hat, auch wenn das jetzt 21 Jahre zurückliegt.

 Nach den Anschlägen wurde eine Videocollage mit eben dieser Musik von Enya zusammengestellt.

Only Time ist seitdem untrennbar mit 9/11 verbunden.

  

Sonntag, 18.09.2022, 09.45 Uhr

Orgelnachspiel: Fantasie Es-Dur (Camille Saint-Säens)

 Sonntag, 25.09.2022, 09.45 Uhr

Orgelnachspiel: Cornet Voluntary (John Travers)

 

Kalle Engelen

 

 


Organist und Chorleiter Karlheinz Engelen

Pfarrgemeinde St. Josef und Fronleichnam - Leipziger Str. 19 - 52068 Aachen