Straßennamen erzählen

Teil 13: Aretzstraße

Aretzstraße

Erst seit 1972 trägt diese Straße den Namen Aretzstraße, die in Süd-Nord-Richtung vom Adalbertsteinweg bis zur Peliserker- / Hein-Jansen-Straße verläuft, sich anschließend Richtung Nord-West ausrichtet und am Blücherplatz endet. Früher hieß sie Friedensstraße. Die Namensänderung hängt zusammen mit der Eingemeindung von Haaren im Jahre 1972: In Haaren existierte eine Straße mit gleichem Namen (Friedensstraße), so dass eine der beiden Straßen ihren Namen ändern musste. Das Los fiel auf die Aachener Friedensstraße. Im südlichen Bereich, auf der Ostseite, befinden sich die Gemeinschaftshauptschule Aretzstraße (dahinter der Ostfriedhof) und eine Dependance der städtischen Bücherei.

Ihr Name leitet sich von der ehemaligen Getreide-Mühle Aretz ab, die über Jahrhunderte in Betrieb war. Er geht auf Anna Maria Aretz zurück, die 1752 die Getreide-Mühle vom damaligen Besitzer, einem Meier aus Burtscheid namens Nicias pachtete. Die Mühle selbst wird erstmals 1585 erwähnt, als sie als Gymnicher Lehen an die Fleischerzunft unter dem Namen „Kalkberners Mühle“ verkauft wurde. In der Folgezeit wechselten sowohl die Eigentümer als auch die Pächter durch Heirat, Erbfolge und Verkauf bzw. Vermietung in bunter Reihenfolge, wobei der Konvent der Elisabethinnen und die Johannesbruderschaft im frühen 18. Jahrhundert die verschuldete Aretz-Mühle unterstützten.

In den Jahren 1844/50 erlebte die Getreide-Mühle eine Umwandlung in eine Spinn-Mühle, da die beginnende Tuchindustrie in Aachen eine bessere wirtschaftliche Zukunft versprach. Ludwig von Fisenne war der Eigentümer, der der Mühle neuen Auftrieb verschaffte, dabei wurde der Höhenunterschied zur benachbarten Dennewart-Mühle ausgenutzt, um von dieser zusätzliche Wasserströme auf das Rad der Aretz-Mühle zu lenken.

Die Gründerzeit nach dem deutsch/französischen Krieg von 1870/71 und der damit verbundene enorme technische Aufschwung in kürzester Zeit brachte der Aretz-Mühle  trotz aller Anstrengungen das Aus. Die Mühle hatte Jahrhunderte lang immer wieder auftretenden Problemen getrotzt und mit Mühe überstanden. Den neuen, rasanten technischen Entwicklungen gegenüber war sie jedoch machtlos.

Außer diesem Straßennamen erinnert nichts mehr an die historisch bedeutsame Aretz-Mühle in Aachen.

Pfarrgemeinde St. Josef und Fronleichnam - Leipziger Str. 19 - 52068 Aachen